Einrichtungen und Häuser

Orte für alle – zum Wohnen, Lernen oder Spaß haben

Mit unseren Häusern und Einrichtungen sind wir von der Hans-Wendt Stiftung in vielen Stadtteilen in Bremen fest verwurzelt.

Mit den Wohngruppen bieten wir in schwierigen Lebenssituationen ein neues Zuhause auf Zeit.

Mit den Quartierbildungszentren bringen wir das Lernen mitten ins Leben in den Stadtteil.
Mit der Kinder- und Jugendfarm machen wir Natur für Stadtkinder erfahrbar.
Und mit den Kitas und Kindergärten begleiten wir Kinder beim Großwerden.

Wenn Sie eine Krippe oder eine Kita für Ihr Kind suchen, finden Sie bei uns viele engagierte Häuser. Ob im Bremer Westen, Osten, Süden oder Norden: Wir sind in verschiedenen Stadtteilen für Sie da.

Mehr Informationen zu den Kinderhäusern

Wenn das Zuhause keines mehr ist, weil Konflikte das Zusammenleben unmöglich machen oder es aufgrund von Krieg oder Armut verlassen werden musste, geben wir mit unseren Wohngruppen Raum.

Mehr Informationen  zu den Wohngruppen

Wie der Name bereits sagt, sind QBZs das Zentrum für die Bildung im Quartier. So machen die QBZs Angebote für alle, die sich austauschen oder einbringen möchten, die weiterkommen wollen und die Begleiter*innen zum Lernen suchen. Die Teams in unseren QBZs haben ein offenes Ohr für viele verschiedene Interessierte. Mit maßgeschneiderten Kursen und Projekten wenden sie sich vor allem an Eltern, Schüler und Jugendliche

Mehr Informationen  zu den QBZs

Grünes Herz der Stiftung ist die Kinder- und Jugendfarm: Das weitläufige, frei zugängliche Areal in Bremen Borgfeld ist das ganze Jahr über mit seiner vielfältigen Natur und verschiedenen Tiergehegen attraktiver Anziehungspunkt für Jung und Alt. Mit Spaß und Neugierde können Kinder und Jugendliche hier die Tier- und Pflanzenwelt hautnah erleben.

Mehr Informationen  zur Kinder- und Jugendfarm

farm06