Wir suchen dich!

Wir sind immer wieder auf der Suche nach Verstärkung in verschiedensten Bereichen, vom ehrenamtlichen Futterdienst, über Praktikum und Freiwilligendienst bis Mitarbeit in Haus, Hof und pädagogischem Team, auf Honorar- oder Festanstellungsbasis. Konkreteres findet Ihr auf dieser Seite.

Neugierig geworden?

Komm einfach mal vorbei! Während unserer Öffnungszeiten kannst du unser Gelände jederzeit und ohne Anmeldung besichtigen. Der Eintritt ist frei. Unsere Mitarbeitenden stehen euch gern für kurze Fragen zur Verfügung. Wenn ihr länger mit uns sprechen oder telefonieren wollt, vereinbart bitte einen Termin.

Sprecht uns einfach an!

Mitarbeit

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Praktikum

Weitere Informationen folgen in Kürze.

Ehrenamt

Zeit? Wissen? Können? Und keiner will etwas davon wissen? Wie wäre es mit ehrenamtlichem Engagement auf der Kinder- und Jugendfarm der Hans-Wendt-Stiftung in Borgfeld? Wir freuen uns über handwerkliches Geschick und Tierfreund*innen, die uns beim Erhalt unserer Anlage helfen, ihr Know-how gerne an andere weitergeben, unsere Tiere an betriebsfreien Tagen versorgen oder – ganz wichtig – uns helfen, Spenden für die Jugendfarm zu sammeln und so das Bestehen der Einrichtung zu sichern.

Wir suchen laufend Futterdienste für Wochenenden, insbesondere Sonn- und Feiertage.

Kontakt: kinderundjugendfarm@hwst.de

FÖJ und BFD

Die Kinder- und Jugendfarm der Hans-Wendt-Stiftung liegt im Stadtteil Borgfeld, die Stadtteile Horn-Lehe im Westen und Oberneuland im Süden grenzen direkt an. Das Einzugsgebiet der Kinder- und Jugendfarm der Hans-Wendt-Stiftung bildet eine vielfältige Mischung aus allen sozialen Schichten ab. Das Gelände der Kinder- und Jugendfarm der Hans-Wendt-Stiftung ist ca. 5h groß. Hier werden Pferde, Esel, Schafe, Ziegen, Gänse und Hühner gehalten. Der Anspruch an die Tierhaltung entspricht dem Ansatz der „Robust Haltung“ in großen Ställen bzw. Paddocks mit angeschlossenem Auslauf bzw. Weiden. Die vielfältigen Tierrassen und der möglichst barrierefrei Zugang zu Tieren bieten ein vielfältiges Lernfeld im Umgang mit den Tieren aber auch über Zucht, Haltung und Tierpflege. Gezielt werden alte vom Aussterben bedrohte Tierrassen gezüchtet, die Farm ist zertifizierter Arche-Park. Im Bereich der Pferdehaltung werden Gruppen für Kinder von 3-12 Jahren angeboten. Es gibt ein spezielles reittherapeutisches Angebot für Kinder und Jugendliche.

Neben den tiergestützten Angeboten werden vielfältige Lernfelder im Umweltbildungsbereich angeboten: Vom Kinderwaldprojekt (in Kooperation mit der Manfred Hermsen Stiftung) bis zu Benjeshecken bauen und einer großen Streuobstwiese. Anfang 2020 konnte ein Klimaschutzprojekt auf der Kinder- und Jugendfarm etabliert werden.

Alle Angebote werden regelmäßig von Schulklassen und Kindergruppen genutzt.

Beschreibung Tätigkeit der FÖJ-Stelle:

  • Füttern und Wässern der Tiere
  • Tierpflege (bspw. Putzen/Säubern der Tiere, Begleitung bei Hufpflege)
  • Säubern/Ausmisten der Ställe
  • Wiesen- und Weidepflege
  • Tiere auf die Weide bringen und abholen
  • Begleitung der Zucht zur Erhaltung alter und vom Aussterben bedrohter Haustierrassen
  • Reparaturarbeiten an den Stallungen der Tiere bzw. der Weiden
  • Begleitung beim Ausführen der Tiere mit Besucher*innen
  • Ermöglichen von Führungen von Besucher*innengruppen (überwiegend Kindergartengruppen und Schulklassen)
  • Anleitung der Besucher*innen bei der Tierpflege
  • Begleitung des reittherapeutischen Angebotes
  • Begleitung der Gruppenangebote im Rahmen der Umweltbildung
  • konzeptionelle Mitarbeit bei der Erstellung von Umweltbildungsangeboten
  • Öffentlichkeitsarbeit

Eine Unterkunft kann nicht gestellt werden.
Neben dem üblichen Taschengeld wird ein monatlicher Zuschuss zu Unterkunft und Verpflegung gezahlt.

Das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) wird bei unserer Einsatzstelle durch den Sozialen Friedensdienst (sfd) Bremen e.V. (www.sfd-bremen.de) begleitet. Der Träger organisiert die vorgeschriebenen 25 Seminartage und ist darüber hinaus Ansprechpartner für alle Belange des FÖJ. Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz sind wesentliche Inhalte der Bildungsseminare. Interessierte bitten wir grundsätzlich, sich auch beim Träger zu melden und sich dort über das Begleitkonzept zu erkundigen.

Unsere FÖJ-Plätze werden von der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Kontakt: kinderundjugendfarm@hwst.de

Spenden & Sponsoren

Für den Erhalt der Kinder- und Jugendfarm sind wir fortlaufend auf Spenden angewiesen.

Hans-Wendt-Stiftung

IBAN: DE96 2905 0101 0001 0697 72

BIC: SBREDE22XXX

Sparkasse Bremen

Verwendungszweck: Farm

St.-Nr.: 60/145/01361   Finanzamt Bremen

paypal

Spenden via PayPal

Tierpatenschaft

Die Hans-Wendt Stiftung bietet die Möglichkeit, Patenschaften für Tiere der Kinder- und Jugendfarm zu übernehmen. Als Patin oder Pate engagieren Sie sich – befristet für ein Jahr – für ein gewähltes Tier und beteiligen sich mit Ihrem Jahresbeitrag an den Kosten für Futter, Pflege und Betreuung.

Sie erhalten eine Patenschaftsurkunde und nehmen an dem Patenschaftstag der Farm teil, der jährlich im Sommer stattfinden wird! Hier dürfen sich die Patinnen und Paten auf besondere Überraschungen freuen.

Tierart Jahresbeitrag
Pferd/Pony
250,- EUR
Esel
250,- EUR
Schaf
180,- EUR
Ziege
150,- EUR
Tierart Jahresbeitrag
Gans
50,- EUR
Huhn
50,- EUR
Kaninchen
50,- EUR
Katze
50,- EUR

Interesse? Dann schreiben Sie uns:  kinderundjugendfarm@hwst.de.