Angebote für Familien

Wir begleiten Familien mit einem oder mehreren Kindern in schwierigen sozialen, emotionalen und wirtschaftlichen Situationen. Entsprechend der Multiproblematik bieten wir mittel- bis längerfristige niedrigschwellige, professionelle Hilfe zu Hause an.

Alle Eltern haben einen gesetzlichen Anspruch auf Hilfen zur Erziehung.

Unsere Arbeit basiert auf systemisch-lösungsorientierten Methoden, auf Methoden der Verhaltens- und Lerntheorie und Ansätzen der Erlebnispädagogik.

Wir haben ausgebildete Video-Home-TrainerInnen (nach SPIN-Richtlinien), die mit Ihnen als Eltern mit Hilfe von Video-Aufnahmen Ihre Stärken und Ressourcen im Kontakt mit den Kindern herausfinden und Sie darin unterstützen, diese Fähigkeiten zu erkennen und auszubauen.

Wir setzen unsere pädagogischen Fachkräfte nach dem Bedarf in Ihrer Familie ein. Sie können Unterstützung durch SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, KinderpflegerInnen und HauswirtschaftstrainerInnen erhalten.

Unsere Fachkräfte haben mehrjährige Erfahrungen im Bereich der Ambulanten Hilfen und bilden sich regelmäßig fort.

Zugang zu den Hilfen

Die Hilfen zur Erziehung werden von den Familien im zuständigen Sozialzentrum des Amtes für Soziale Dienste beantragt. Die Hilfeempfänger werden nicht zur Kostenbeteiligung herangezogen.

Gesetzliche Grundlagen

Die Grundlage unserer Arbeit basiert auf den §§ 18. 27 Abs. 2. 30, 31 im SGB VIII.

Datenschutz und Schweigepflicht

Datenschutz und Schweigepflicht sind selbstverständliche Grundlagen unserer Arbeit.

Sozialpädagogische Familienhilfe (SPFH)

Krisen erfolgreich meistern

Es gibt in Familien immer wieder Zeiten, in denen Eltern sich überfordert sehen und in Krisen kein Ausweg mehr zu erkennen ist.
Unser Hilfsangebot soll Sie darin unterstützen, Ihre Erziehungsaufgaben und Alltagsprobleme zu bewältigen.
Uns ist es wichtig, dass Sie als Familie die Unterstützung erhalten, die Sie brauchen, angepasst an Ihre individuelle Situation. Wir arbeiten mit Ihren selbst formulierten Zielen. Um diese zu erreichen, stellen wir uns zeitlich und inhaltlich flexibel auf Ihren familiären Bedarf ein.
Unsere FamilienpädagogInnen besuchen Sie zu Hause. Um die individuellen Wünsche und Meinungen jedes Familienmitgliedes zu berücksichtigen, führt die Familienpädagogin mit Ihnen als Eltern und mit Ihren Kindern zu Beginn der Hilfe Einzelgespräche. Sie haben auch die Möglichkeit Paargespräche in Anspruch zu nehmen, wenn Sie feststellen, dass die Probleme in Ihrer Paarbeziehung bisher nicht zu lösen waren.

Unsere FamilienpädagogInnen zeigen Ihnen als Eltern, wie der Kontakt mit den Kindern sich verbessern kann, wie hilfreiche Angebote z.B. Familienkonferenzen, selbst die Kinder zur aktiven Beteiligung bringen, die sich bisher eher zurückgezogen haben.

Weitere Angebote:

  • praktische Lebenshilfe im Alltag
  • Aufbau guterKontakte mit der Schule, dem Kindertagesheim und den Behörden
  • Unterstützung und Begleitung bei  Familienaktivitäten
  • heranführen an Stadtteilangebote
  • vermitteln örtlicher Hilfsangebote wie Psychotherapie, Schuldnerberatung und Logopädie.

Begleiteter Umgang

Die Brücke zum Kind – mit Vertrauen Beziehungen schaffen

Jedes Kind hat ein Recht auf seine Eltern und wichtige Bezugspersonen.

Wir helfen Ihnen die Beziehung zum Kind nach der Trennung zu erhalten oder neu aufzubauen.

Je nach Erfordernis begleiten, unterstützen, betreuen oder beaufsichtigen wir den Umgang mit dem Kind. Darüber hinaus stehen wir Ihnen moderierend und beratend zur Seite.

In Gesprächen mit Eltern oder wichtigen Bezugspersonen wird eine Basis erarbeitet, auf der die Bedürfnisse und Wünsche der Kinder im Vordergrund stehen. Sie als Erwachsene haben hier die Möglichkeit zu lernen, wie Sie Ihre Aufgaben den Kindern gegenüber wieder verantwortlich wahrnehmen können und  wie die Kinder in ihrer Entwicklung gestärkt und begleitet werden.

Die Begleiteten Kontakte mit den Kindern finden in unseren Räumlichkeiten statt, die kindgerecht eingerichtet sind.

Gesetzliche Grundlage

Die Grundlage für unsere Arbeit ist §18 Absatz 3 SGBVIII in Verbindung mit den §§ 1684 und 1685 BGB.

Familienwohnen

Die Familie zusammenhalten

Das Angebot richtet sich an Familien mit Kindern in kritischen und krisenhaften Lebenssituationen, deren Unterstützungsbedarf so grundlegend ist, dass dieser im Rahmen einer anderen Hilfe kurzfristig nicht ausreichend bearbeitbar ist.

Die enge Zusammenarbeitmit Ihnen als Elternmit unseren pädagogischen Fachkräften ist wesentliche Voraussetzung für die Hilfe.

Sie werden als Familie in einem begrenzten Zeitraum bis zu einem Jahr intensiv begleitet, mit dem Ziel Ihnen grundlegende Fähigkeiten für den Lebensalltag mit ihren Kindern zu vermitteln und so eine Stabilisierung der Lebenssituation der Kinder, eine Abwendung  einer Kindeswohlgefährdung  herbeizuführen und Fremdplatzierung der Kinder zu verhindern. Sie als Eltern lernen Ihre Selbstwirksamkeit erkennen und zu vertrauen.

In der Regel erfolgt zu Beginn der Hilfe für begrenzte Zeit  ein Milieuwechsel in einer unserer Wohnungen, um einen Neubeginn an einem sicheren Ort möglich zu machen.

Ein multiprofessionelles Team wird für Ihre individuelle Hilfeplanung zusammengestellt.

Familienkrisendienst

Für viele Krisen gibt es eine Lösung

Seit vielen Jahren helfen wir Familien in Krisen. Wir wissen, was es heißt, nicht mehr unter einem Dach zusammenleben zu können, weil belastende Dinge passieren, man sich aber nicht trennen will. Sie können mit uns offen über Ihre Sorgen, Nöte und Wünsche sprechen.

Gemeinsam arbeiten wir daran, dass Sie Ihre Schwierigkeiten in den Griff bekommen.

Innerhalb von 24 Stunden nach Bewilligung der Hilfe vom Jugendamt sind wir bei Ihnen: Sie sagen uns, was Ihre Ziele sind, gemeinsam gehen wir den Weg dahin:

  • innerhalb der nächsten drei Tage legen wir gemeinsam fest, was Sie Schritt für Schritt tun können;
  • in den nächsten vier bis sechs Wochen unterstützen wir Sie, damit die Dinge wieder ins Lot kommen;
  • in dieser Zeit sind wir für Sie da: wenn es Probleme gibt, Sie wütend sind oder die Hoffnung verlieren. Sie können uns jederzeit anrufen;
  • gemeinsam überlegen wir, wie es hinterher weitergehen soll.

Wir unterliegen der Schweigepflicht.

Gemeinsam finden wir einen Weg.

Clearing

Klären – was wirklich hilft

Nicht immer gibt es eine passende Hilfe für eine Familie, manchmal gibt es von allen Beteiligten eine unterschiedliche Ansicht, wie die schwierige Situation in der Familie aufgefangen und bearbeitet werden kann.

Wir kommen zu Ihnen und Sie haben die Möglichkeit innerhalb von vier Wochen eine professionelle Unterstützung kennenzulernen.

In dieser Zeit, finden wir gemeinsam mit Ihnen heraus,

  • welche Stärken und Ressourcen in Ihrer Familie vorhanden sind,
  • wie Sie im Umgang mit Behörden eigene Lösungen schnell umsetzen können,
  • wie das Familienklima sich verbessern kann,
  • welche Angebote in ihrem familiären Umfeld für Sie geeignet sind.

Am Ende der Zeit haben Sie ein genaueres Bild, ob eine professionelle Hilfe in Ihrer Situation hilfreich ist und wir können Sie darin unterstützen, wenn Sie eine langfristigere Unterstützung im Amt für Soziale Dienste beantragen möchten.