Ambulante Erziehungshilfen

Die Ambulanten Erziehungshilfen der Hans-Wendt-Stiftung verstehen sich als aufsuchende, individuell gestaltete Hilfen für Familien mit Kindern, Jugendlichen und junge Volljährige. Wir begleiten sie professionell in schwierigen sozialen, emotionalen und wirtschaftlichen Lebenslagen. Wir helfen dabei, Eigenkräfte und Potenziale zu erkennen und zu stärken mit dem Ziel unsere Hilfe überflüssig zu machen.

Unsere Teams sind nach regionalen Gesichtspunkten in Bremen und im Landkreis Osterholz platziert worden und sind mit praxiserfahrenen SozialpädagogInnen, Erzieherinnen und KinderpflegerInnen  zusammengesetzt. So ist eine flexible Hilfeplanung vor Ort möglich.

Wir arbeiten vernetzt im Sozialraum, bauen und pflegen tragfähige Kooperationen u.a. mit Kindertageseinrichtungen, Schulen, Gesundheitsamt, Amt für Soziale Dienste, auf.

Die Aufträge erhalten wir im Rahmen der Hilfen zur Erziehung SGB VIII  und SGB XII grundsätzlich durch das Amt für Soziale Dienste Bremen, dem Jugendamt im Landkreis Osterholz sowie vom Jobcenter in Bremen.

Sollten Sie eine Anfrage zur Hilfe zur Erziehung haben, wenden Sie sich bitte an unsere Koordinatoren.

Karin Järleby
Leitung Ambulante Erziehungshilfen
Am Lehester Deich 17-19, 28357 Bremen
Telefon: 0421 – 24 33 618;
Mobil: 0172-4496568
E-Mail: kjaerleby@hwst.de

Birgit Kramer
Leitung Ambulante Erziehungshilfen
Am Lehester Deich 17-19, 28357 Bremen
Telefon: 0421 – 24 33 648;
Mobil: 0172 - 4496042
E-Mail: bkramer@hwst.de


Größere Kartenansicht