Eltern-Kind-Einrichtung

Ein gemeinsames Zuhause

In der Eltern-Kind-Einrichtung bietet die Hans-Wendt-Stiftung Schwangeren und Müttern/Vätern ab 15 Jahren ein gemeinsames Zuhause mit ihren Kindern.

Eltern-Kind-Einrichtung

Eine Schwangerschaft und Mutter-/Vaterschaft in jungem Alter stellt die Jugendlichen vor eine herausfordernde Lebensveränderung. Wir unterstützen die jungen Menschen dabei, diese besondere Lebenslage zu bewältigen und dabei die Bedürfnisse ihrer Kinder, als auch ihre eigenen Bedürfnisse im Blick zu haben. Wir schaffen einen sicheren Rahmen, der den Bewohner*innen die Möglichkeit gibt, sich in die Mutter-/Vaterrolle einzufinden und die Mutter-/Vater-Kind-Beziehung zu stärken.

Auf dem Weg zur Verselbständigung stehen wir alltags- und lebensweltorientiert bei der Stabilisierung der Lebenssituation, der Persönlichkeitsentwicklung und der Förderung und Entwicklung von Kompetenzen unterstützend und entlastend zur Seite.

Bedürfnisse im Blick – unser Angebot

  • Eine gemeinsame Wohnform der Jugendhilfe
  • Rund um die Uhr Betreuung
  • Ein multiprofessionelles Team
  • Video-Home-Training als ressourcenstärkende Methode
  • Einzelfallhilfe und Gruppenarbeit

Individuell und stärkend Hilfe gestalten

Wir unterstützen u.a. in folgenden Bereichen:

  • Im Zusammenleben der Jugendlichen mit ihren Kindern
  • Bei der Entwicklung von Interessen und Zielen der Jugendlichen
  • In der Auseinandersetzung mit der Mutter-/Vater-Rolle
  • Beim Aufbau einer stabilen Eltern-Kind-Beziehung
  • In medizinischen Fragen rund um Schwangerschaft und die ersten Lebensjahre des Kindes
  • Bei der Reifung von sozial-emotionalen Kompetenzen
  • Bei der Entwicklung von Entlastungsstrategien
  • Bei der Stärkung der Resilienz-Fähigkeit
  • Bei der Entwicklung eines positiven Selbstbildes
  • Bei der Strukturierung und Umsetzung eines Wochenplans
  • Bei der Findung von Zukunftsperspektiven
  • Bei der schulischen und/ oder beruflichen Orientierung
  • Beim Einüben der alltäglichen Routinen, bezüglich Haushalt, Finanzen, Hygiene, Behördenangelegenheiten etc.
  • Im Umgang mit dem/der Partner*in und Angehörigen

Unsere Räumlichkeiten

  • Insgesamt 8 Wohnformen unterteilen sich in 6 Appartements und 2 Plätze in einer Wohngemeinschaft. Sie bieten somit insgesamt 16 Plätze (8 Elternteile, 8 Kinder).
  • Die möblierten Wohneinheiten sind mit eigenem Bad und Kochgelegenheit ausgestattet.
  • Eins der Appartements ist barrierearm.
  • Die zwei Eltern-Plätze in der WG dienen als Trainingswohnung zur Verselbständigung.
  • Zu den Gemeinschaftsräumen gehören u.a. ein Bewegungs-und Spielraum, der flexibel genutzt werden kann und eine Gemeinschaftsküche.

Unser Team

In unserem Team arbeiten Kinderkrankenpfleger*innen, Soz. Pädagog*innen, Erzieher*innen, eine Video-Home-Trainerin, Nachtwachen, ein Haushandwerker sowie eine Reinigungskraft zusammen.  Das Team ist in Bezug auf Alter, Gender, Migrationserfahrungen und Berufserfahrung vielfältig aufgestellt und spricht folgende Sprachen: Deutsch, Englisch, Arabisch, Dari, Farsi, Gebärdensprache, Hebräisch, Kreolisch, Lettisch und Spanisch.

Wir sind qualifiziert in Systemischer Beratung, Suchtprävention, Psychologie, Video-Home-Training und Kinderkrankenpflege.

Gesetzliche Grundlagen
§§34 (41) SGB VIII, in Ausnahmefällen § 35a SGB VIII