Wechsel im Vorstand der Hans-Wendt-Stiftung

(Copyright: Petra Scheller) Wechsel im Vorstand der Hans-Wendt-Stiftung. Jörg Angerstein (links) folgt auf Andreas Schnabel

Als neuer Vorstand startet Jörg Angerstein am 1. Oktober 2019 bei der Hans-Wendt-Stiftung (www.hwst.de). Der bald 55 Jährige Betriebswirt und Diplom-Sozialarbeiter/Sozialpädagoge FH übernimmt damit die Nachfolge von Andreas Schnabel (52), der nach knapp 11 Jahren zur Stiftung Maribondo da Floresta (www.maribondo.de) wechselt.

Der in Braunschweig geborene Familienvater Angerstein war Bundesgeschäftsführer beim Deutschen Kinderschutzbund Bundesverband in Berlin, Bereichsleiter Marketing und Kommunikation beim Generalsekretariat des Deutschen Roten Kreuzes und Sprecher des Vorstandes des Kinderhilfswerks terre des homme. Zuletzt war er Regionalvorstand der Johanniter-Unfall-Hilfe Regionalverband Magdeburg/Börde/Harz.

Bei der Feier zum 100 jährigen Jubiläum am 26. September 2019 wurde die Vision „Menschen sehen – Wege schaffen“ präsentiert. Dabei versteht sich die Stiftung als „Ermöglicher“, die Menschen in ihrer Einzigartigkeit zu begreifen und zu fördern. Angerstein möchte die Organisation in diese Richtung weiter entwickeln. Dazu sieht er viele Potentiale, die es voran zu bringen gilt.