Tipps für Kids: Ideen & Anregungen für die ganze Familie!

Die einschränkenden Maßnahmen im Umgang mit dem Coronavirus haben unseren Alltag ganz schön auf den Kopf gestellt. Insbesondere für Kinder und ihre Eltern sind die Auswirkungen gravierend: Die tägliche Struktur, sonst geprägt von Kita und Schule, fällt weg. Das alltägliche Leben findet überwiegend zuhause statt.

Damit hier keine Langeweile aufkommt, stellen wir Ihnen ab heute regelmäßig an dieser Stelle vielfältige Ideen zusammen für Spiele, Bewegung, Kreatives und vieles Weitere mehr. Außerdem versorgen wir Sie mit interessanten Tipps und Anregungen in Sachen Medien und kindgerechte Seiten im Netz.

Viel Spaß damit!

Aktion

Ein Regenbogen für Farbe und Zusammenhalt in der Corona-Krise

Zurzeit erobert eine Mal-Aktion die sozialen Netzwerke und deutschen Haushalte: Kinder malen mit Finger- und Fensterfarben kunterbunte Regenbögen an ihre Fenster und vertreiben so die Langeweile. Natürlich könnt Ihr auch einen Regenbogen auf ein Blatt Papier malen und sichtbar in ein Fenster oder an die Tür hängen – als Zeichen gegen Corona und für Zusammenhalt in diesen Zeiten.

Andere Kinder können diesen dann beim Spazierengehen suchen, bewundern und zählen. Dann wissen sie, dass eine Menge anderer Kinder auch zu Hause bleiben müssen und in einer ähnlichen Situation sind.

Ihr könnt Euren Regenbogen nach Belieben auch mit Botschaften versehen oder schreiben, was Euch dazu einfällt. Macht alle mit – und die Krisenzeit dadurch ein kleines bisschen (regenbogen-)bunter!

Spielen

Höhlen / Parcours bauen

Im Ausnahmezustand kann es auch mal erlaubt sein, über Tische und Bänke zu gehen. Lassen Sie ihre Kinder in der Wohnung mit Tischen, Stühlen, Matratzen und Decken Höhlen bauen oder etwas zum Balancieren und Klettern. Oder zum Verstecken.

Oder machen Sie ein Spiel: Durch das Zimmer gehen, ohne den Fußboden zu berühren. Bringen Sie vorher alle Sachen, die kaputt gehen können, in Sicherheit. Auch wenn es dann sehr unordentlich aussieht. Wenn alle mit anpacken, geht das Aufräumen schnell und der Spielspaß ist groß.

Verstecken

Eines der bekanntesten Kinderspiele kann auch in der Wohnung viel Spaß machen. Eine Person hält sich die Augen zu und zählt bis 10, während sich die anderen verstecken. Dann wird gesucht. Im Dunkeln macht dies besonders viel Spaß - mit Taschenlampen.

Schatzsuche

Auch eine Schatzsuche kann in der Wohnung gemacht werden. Ein kleiner Schatz (z.B. Süßigkeiten) wird in der Wohnung versteckt. Dann werden Hinweise, die zum Schatz führen, verteilt. Z.B. 1. Hinweis: Suche einen Hinweis in der Nähe einer Wasserquelle (unter dem Waschbecken wird der 2. Hinweis versteckt). 2. Hinweis: Gehe dahin, wo du am meisten Ruhe findest (unter dem Bett wird der 3. Hinweis versteckt) usw. bis der letzte Hinweis zum Schatz führt.

Statt Hinweise zu geben, können auch Handyfotos von verschiedenen Orten in der Wohnung gemacht werden. Die Kinder müssen dann raten, welcher Ort auf

dem Foto abgebildet ist. Dorthin gehen und dann wird dort das nächste Foto gezeigt, bis sie zum Schatz gelangen. Größere Kinder können sich auch selber eine Schatzsuche für andere Kinder ausdenken.

Bewegen

Stopptanz

Schaffen Sie Platz zum Tanzen. Musik anmachen. Während die Musik läuft, tanzen alle. Stoppt die Musik, versuchen alle so schnell wie möglich bewegungslos stehen zu bleiben. Wer zu spät reagiert, scheidet aus. Gewonnen hat, wer am Ende noch übrig bleibt.

Bett-Trampolin

Trampolin braucht viel Energie und ist schön anstrengend. Genau das richtige zum Toben. Das Bett lässt sich leicht als Trampolin nutzen. Damit sich niemand stößt, können Decken und Kissen auf die Bettkanten gelegt werden. Wenn es noch eine weitere Matratze gibt, bringt es den Kindern großen Spaß, vom Bett aus auf eine am Boden liegende Matratze zu springen. Einen Wettkampf machen: Wer springt am Weitesten?

Feuer, Erde, Wasser, Sturm

Alle Kinder laufen durcheinander. Der Erwachsene ruft dann eines der Kommandos: Feuer, Wasser, Erde oder Sturm, woraufhin die Kinder bestimmte Aufgaben machen müssen.
Feuer: Sich an die Wand stellen.
Wasser: Sich auf die Stühle und das Sofa stellen.
Erde: Sich flach auf den Boden legen.
Sturm: Sich an einem Gegenstand festhalten.
Wer zu spät reagiert, scheidet aus. Gewonnen hat, wer am Ende noch übrig bleibt.

Basteln

Kreativgeschenke für Oma, Opa & Co

Per Hand geschriebene Briefe und/ oder selbst gemalte Bilder können gerade in dieser Zeit Oma, Opa und/ oder anderen geliebten Menschen eine große Freude bereiten. Schreiben bzw. malen, was man gerade macht oder sich wünscht, könnten inhaltliche bzw. gestalterische Anregungen dafür sein. Das Ganze kann dann in einem vom Kind verzierten Umschlag per Post an die Liebsten gesendet werden.

Stiftehalter aus Papprollen (Wolkenkratzerstadt für Stifte)

Ihr habt noch alte Papprollen, z.B. von Klo- oder Toilettenpapier, zu Hause herumliegen? Dann malt sie bunt an und verwandelt sie in praktische Stiftehalter!

Diese Materialien braucht Ihr:

  • Papprollen
  • Rechteck aus Pappe
  • Schere
  • Pinsel
  • Farbe
  • Klebstoff

So werden aus Papprollen Eure Stiftehalter:

Schneidet euch lange Papprollen in unterschiedlicher Größe zurecht. Bemalt die Papprollen bunt und mit vielen kleinen Fenstern. Malt dann auf das Papp-Rechteck die Wiesen und Straßen. Klebt die bemalten Rollen auf das Rechteck - fertig ist die Wolkenkratzerstadt für Eure Stifte!

Knete selber machen

Diese Zutaten braucht Ihr:

  • 500 g Mehl
  • 175 g Salz
  • 3 EL Zitronensäure (etwa 20 g) - Pulver
  • 7 El Öl (etwa 80 ml), Sonnenblumen
  • 500 ml kochendes Wasser
  • Lebensmittelfarbe zum Einfärben (wenn vorhanden)

Alle trockenen Zutaten grob vermischen und dann das Öl hinzufügen. Das kochende Wasser nach und nach mit einem Mixer/einer Küchenmaschine unterkneten, bis es aufgebraucht ist. Wenn der Teig abgekühlt ist, einige Minuten mit der Hand kneten bis er geschmeidig ist. Eventuell Lebensmittelfarbe hinzufügen und gut einarbeiten. Nun kann nach Herzenslust geknetet werden. Dazu können auch gut ein Nudelholz und Ausstechformen verwendet werden.

(Aus)malen

Im Internet gibt es tolle Ausmalbilder, die Sie für Ihre Kinder ausdrucken können (z.B. http://www.beste-ausmalbilder.de/). Auch freies Malen macht Spaß: Hier können Sie als Eltern Anregungen geben, z.B. aktuelle Anlässe, wie bunte Ostereier oder einen Osterhasen mit bunter Latzhose, Brille usw.

TV und Internet

Lassen Sie ihre Kinder nicht den ganzen Tag Fernsehen schauen, ans Handy oder den Computer! Vereinbaren Sie feste Zeiten und schauen Sie hin, was ihre Kinder gucken. Es gibt Sendungen, bei denen Ihre Kinder viel lernen können :-)

TV

Montag bis Freitag: Planet Schule im WDR 7:20- 8:20 Uhr

Montag bis Freitag: Sendung mit der Maus im WDR 11.30 Uhr

Sonntag: Löwenzahn im ZDF 8.35-9.00 Uhr, bei Kika 11.05-11.30 Uhr

Sonntag: Sendung mit der Maus im Das Erste 9.30-10.00 Uhr, Kika 11.30-12 Uhr.

Internet

www.planet-schule.de

www.wdrmaus.de

www.zdf.de/kinder/loewenzahn

www.labbe.de/zzzebra

Handy-App

DieMaus